Klassenrat/Schülerparlament

Klassenrat und Schülerparlament

Jede Klasse wählt zu Beginn des Schuljahres einen Jungen und ein Mädchen als ihre Klassensprecher. Diese Klassensprecher treffen sich alle 14 Tage zum Schülerparlament und besprechen wichtige Angelegenheiten, die die ganze Schule betreffen. Dazu müssen die Klassensprecher natürlich zunächst in den Klassen nach der Meinung der anderen Kinder fragen, z.B. wenn es darum geht eine Regelung für die Benutzung des Fußballplatzes zu finden. Dann stimmen die Repräsentanten im Parlament ab und finden eine Mehrheit. Das ist gelebte Demokratie. So erfahren Kinder, dass sie ernstgenommen werden und mitbestimmen können.

Innerhalb der Klassen findet regelmäßig der Klassenrat statt. Dort werden die Dinge besprochen, die die Klasse betreffen, z.B. wenn es Schwierigkeiten zwischen einzelnen Kindern gibt, es in der Freiarbeit zu unruhig ist oder es Probleme auf dem Pausenhof gibt. Nach einem festen Ablauf besprechen die Kinder ihre Anliegen, suchen eine Lösung, dokumentieren diese und halten in der nächsten Sitzung nach, ob die Absprachen eingehalten wurden. Dabei ist jeder wichtig, jeder übernimmt Ämter wie den Gesprächsleiter, Regelbeobachter, Zeitwächter, Protokollführer oder Materialwächter. Und auch die Lehrerin muss sich melden und warten bis sie an der Reihe ist.