Hausaufgaben

Lernzeiten (Hausaufgaben)

An unserer Schule gibt es keine klassischen Hausaufgaben mehr. Vielmehr haben wir Lernzeiten entwickelt, die der Festigung und Übung der erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse dienen. Dafür gelten bei uns folgende Regeln:

Die OGS-Kinder bearbeiten im Anschluss an ihren Unterricht, in der Regel in der fünften oder sechsten Stunde, in drei Lernzeiten ihre Aufgaben. Diese Lernzeiten werden durch LehrerInnen und Betreuerinnen der OGS begleitet. Lernzeit kann auch eine Förderzeit sein, wenn ein Kind an einer zusätzlichen Fördergruppe teilnimmt.

Alle anderen Kinder erledigen ihre Lernzeiten zuhause. Die Kinder haben Arbeitshefte und kleine Aufgaben aus dem Unterricht. Sie bearbeiten so viel, wie sie in ihrer Lernzeit schaffen können. Die Klassenlehrer kontrollieren diese Aufgaben und bleiben so im Gespräch mit allen Kindern. Die Kinder tragen ihre erledigten Aufgaben eigenständig in ihr Aufgabenheft ein.

Die vierte Lernzeit ist die Zeit, die Zeit, die in besonderem Maße die Arbeit der Kinder, die Schule und das Elternhaus miteinander verbindet. Hier sind auch Sie, liebe Eltern gefragt, denn:

Es ist für Ihre Kinder sehr wichtig, dass Sie Anteil an den schulischen Belangen Ihrer Kinder nehmen. Davon kann und soll Sie auch die Teilnahme an der OGS nicht befreien.

Daher erwarten wir in der vierten Lernzeit für alle Kinder zu Hause, dass Sie Ihre Kinder unterstützen bei:

  • Buch lesen/vorlesen/in Antolin eingeben,
  • Tornister gemeinsam aufräumen (Postmappe leeren, Stifte anspitzen, auf Vollständigkeit der Materialien prüfen,…),
  • sich von seinem Kind erzählen/zeigen lassen, was es am Tag in der Schule gemacht hat,
  • ggf. Material für ein Lernplakat besorgen,
  • ggf. Einmaleins abfragen
  • oder was sonst gerade ansteht und die Unterstützung der Eltern bedarf.

Wir freuen uns über unsere neuen Lernzeiten, denn wir gewinnen viel Zeit für unsere OGS-Kinder im Nachmittag zum Spielen, kreativ Sein, Sport Machen oder einfach nur Entspannen.